in English

 

en français

 

Neuphilologischer Verein Helsinki

 

 

 

 

 

 

 

 

Symposium

Dialogischer Sprachgebrauch 2:

Identitätskonstruktion in der interpersonalen Kommunikation

Helsinki, 19.-21.08.2009

 

Einladung
pdf-Dokument

 

VORANKÜNDIGUNG

Identität ist ein breiter, komplexer und wachsende Aufmerksamkeit findender Gegenstand in einer Reihe von Fachgebieten wie der Soziolinguistik, Pragmatik, Diskursanalyse, linguistischen Anthropologie sowie der Spracherwerbs- und -vermittlungsforschung, in denen Identität vor allem als soziales Phänomen betrachtet wird. Das Eigene und das Fremde sind, mit anderen Worten, also Teil der interpersonalen Kommunikation, in der Rollen und Beziehungen ausgedrückt, etabliert und ausgehandelt werden. Aber auf welche Weise erfolgt dies konkret? Einige theoretische und methodologische Ansätze heben jene Aspekte der Identität hervor, die den Begriff zu demographischen Kategorien der Makroebene wie Klassenzugehörigkeit, Geschlecht, ethnische Herkunft und Alter in Beziehung setzen, während andere Zugänge Identitäten mit spezifischen Interaktionen verbinden. Worin besteht nun aber die Rolle einer Abstraktion wie der ‚sozialen Klasse’ einerseits und der situativen Bedeutungskonstruktion andererseits? Und welche Art von Methoden können wir nutzen, um unser Verständnis von Sprache und Identität zu erweitern?

Das Symposium zum dialogischen Sprachgebrauch 2 soll unser Verständnis von der Komplexität der Identität erweitern, indem es Forscher verschiedener theoretischer und methodologischer Richtungen zusammenführt und theoretische und methodologische Schnittstellen zwischen  makro- und mikroanalytischen Ansätzen, zwischen quantitativen und qualitativen Methoden, zwischen gesprochener und geschriebener Sprache, zwischen einer synchronen und einer diachronen Perspektive hervorbringt. Der Schwerpunkt der Konferenz liegt auf der Beschreibung des Deutschen, des Englischen und der romanischen Sprachen.

Die Tagung wird vom Neuphilologischen Verein Helsinki ausgerichtet, und ein Sammelband mit ausgewählten Beiträgen wird in der Publikationsreihe des Vereins, den Mémoires de la Société Néophilologique erscheinen. Konferenzsprachen sind Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch.

Das erste Symposium zum dialogischen Sprachgebrauch war vom Neuphilologischen Verein im März 2004 veranstaltet worden, und die Beiträge wurden 2006 unter dem Titel Dialogic Language Use als Band 66 in der o.g. Publikationsreihe des Vereins veröffentlicht.

Ein Rundschreiben mit genaueren Informationen und der Einladung zu Kurzvorträgen wird im Herbst 2008 versandt.

Organisationskomitee:

Minna Palander-Collin, Minna Nevala, Päivi Sihvonen, Mari Lehtinen,
Marjo Vesalainen und Hartmut Lenk

 

 

 

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an

hartmut.lenk [at] helsinki.fi (Deutsch)

minna.palander-collin [at] helsinki.fi (Englisch)

paivi.sihvonen [at] helsinki.fi (Romanische Sprachen)

 

Letzte Aktualisierung: 28.03.2009